XDEEP NX ZEN Standard Wingset - Erster Eindruck

12.05.2017 15:17

Heute packen wir für euch das Monowing-Set XDEEP NX ZEN in Medium mal aus dem Karton und schauen uns dieses etwas näher an.

Das NX ZEN vom polnischen Hersteller XDEEP (Sidemount-System Stealth 2.0) ist als Monowing (bis 18 Liter Flaschengröße) für sehr ambitionierte Sporttaucher gedacht, die ofters mal auf Reisen sind und dennoch auch in heimische Seen unterwegs sind. Damit ist das NX ZEN der unmittelbare Nachfolger zum eher traditionellem ZEOS Monowing von XDEEP. Das ZEOS gibt es aber noch weiterhin. 

Das XDEEP ZEN ist seit dem letzten Quartal 2016 auf dem Markt verfügbar und hat mittlerweile eine Menge Anhänger gefunden. Nach dem großem Erfolg des XDEEP Reisewings GHOST, welches nur knapp 2,3 Kilo (ohne Kunststoffteile!) auf die Waage brachte, wollte der polnische Hersteller mit einer ähnlich aufgebautem Leichtgewichts-Backplate und doppelwandiger Auftriebsblase punkten - das hat dann auch geklappt! Den meisten Tauchern hat das futuristische Design des XDEEP GHOSTS sehr gut gefallen, kritisierten allerdings teilweise die "Single-shell"-Auftriebsblase. Das übrigens völlig zu unrecht: wir haben noch von keinem einzigen Käufer gehört, dass die einfach aufgebaute Blase des GHOSTS löchrig bzw. unterwasser gerissen wäre und somit der Auftrieb unmittelbar verloren gegangen wäre. Dennoch hat eine doppelwandige Auftriebsblase natürlich größere Sicherheitsreserven. Gerade wenn es in scharfkantige Wracks o.ä. gehen soll. Das NX ZEN hat allerdings noch weitere Highlights parat.

Das XDEEP NX ZEN kommt seit diesem Jahr in diesem schicken schwarzen Karton mit weißem "X" daher. Die Umverpackung macht das darin enthaltene Produkt natürlich nicht besser, trotzdem hat man den Eindruck etwas "Wertigeres" bekommen zu haben. Außerdem hat man keine Chance auf einen weiteren ersten Eindruck.

Wenn man die Schachtel öffnet wird der gute erste Eindruck allerdings gleich wieder ein wenig getrübt: der Kartoninhalt sieht leider etwas unaufgeräumt auf! Keine Ahnung wie man ein Wing so falten kann, dass es... ähm "schön" aussieht. So jedenfalls geht es nicht.

Neben dem eigentlichen Wing liegen auch noch zwei Flaschengurte mit Kunststoffschnalle dabei - keine Angst: wer vergessen hat, wie man Flaschengurte auffädelt, bekommt Unterstützung im beiligendem Manual. Ein Sticker-Bogen mit XDEEP-Logos rundet den Lieferumfang ab; die polnische Marketingabteilung hat ihre Hausaufgaben gemacht. 

Das Manual gibt es leider nur in Englisch bzw. in polnisch als Download auf der offiziellen Herstellerseite www.xdeep.eu. (Download hier --> KLICK!) Weitere Sprachen sollen aber in Zukunft erhältlich sein. Einige Abbildungen erleichtern das Einstellen. Aber mal im Ernst: liest irgend jemand das Manual zu seinem Jacket?

Das ZEN Wing von vorne: ein gelber Karton schützt das Aluminium der Backplate. Der Aufdruck auf dem Karton sagt uns außerdem, dass unser ZEN hier in der Größe MEDIUM vorliegt. Die Größenangabe bezieht sich nur auf die Länge der Alu-Rückentrage und nicht dem Volumen der Auftriebsblase. Das gleich noch mehr. Unser NX ZEN ist die STANDARD-Version. Es gibt noch jeweils eine DELUXE-Version in MEDIUM und LARGE. Die DELUXE Variante bietet zusätzliche Polster an der Schultergurten und zwei Fastex-Schnallen, um besseres An- und Ablegen zu gewährleisten. 
Der obere Teil der Backplate ist mit einem Polster ausgestattet (welches sich auch entfernen lässt). Dieses schützt den Taucher bzw. seinen Anzug zB vor der dahinterliegenden Sicherheitsmutter, mit der die Backplate verschraubt wird. Da diese Mutter aber wie bei fast jeder anderen Backplate versenkt im mittigen Falz liegt, stört diese eigentlich nur in der Therorie. Mit Polster sieht das aber gleich viel komfortabler aus. Außerdem hat so der Hersteller nochmal die Gelegenheit sein Logo zu platzieren. Das weiße "X" ist übrigens auf das Polster gestickt - sehr schön!  
Die 50mm-Harnessbegurtung ist komplett vormontiert, sodaß man nur noch den Bachgurt auf seine persönliche Länge kürzen muss. Die D-Ringe sind allesamt sinnvoll in Position gebracht und bedürfen -bei normaler Statur des Tauchers- nur minimale Anpassungen. Die Geometrie des NX-Harness wurde vom GHOST Reisewing übernommen: der Bauchgurt sitzt nicht auf gleicher Höhe wie der untere Teil der Schultergurte an der Rückenplatte, sondern um einige cm darüber. Der Bauchgurt wird dann beim Anlegen des Wings über den Schultergurten getragen. Durch Schließen des Baugurtes werden dann die Schultergurte ganz leicht mitgespannt. Dass mag nicht viel sein, hilft dennoch ein ganzes Stück beim An- und Ablegen des Wings.

 

Das ZEN von hinten: bis auf den Aluminium Flaschenadapter mit den beiden Schlitzen für die Tankbänder gibt es hier nicht viel zu sehen. Das aber nicht ohne Grund: XDEEP bietet seine Tauchausrüstung auch individualisiert an! Mann kann zB seinen Namen oder auch sein eigenes Logo auf die Tarierblase besticken lassen - sofern man bereit ist darauf ca. vier Wochen zu warten.

 

Das "NX"-Feature: der mittig angebrachte Inflator. Auch das wurde vom GHOST Wing übernommen. Der mittige Inflator setzt genau dort an, wo die Luft unterwasser hin will: ganz nach oben. Das soll sicherstellen, dass auch wirklich die komplette Luft im Wing abgelassen werden kann und man keine unnötigen Bleigewichte mit ins Wasser nimmt. Außerdem kann man so auch den Inflator rechts tragen - sofern das jemand will. Und ja: "NX" steht tatsächlich für "Next Xeneration"!

  

Am anderen Ende des Inflatorschlauches gibt es hingegen keine Überraschung: ein Standard-K-Type Inflatorkopf aus Kunststoff mit ebensolchen Standard-Maßen verrichtet hier seinen Dienst. Gesichert mit zwei Kabelbindern kann dieser bei Bedarf leicht gegen ein zB schwereres Modell getauscht werden.

  

Nach der Demontage der Auftriebsblase wollen wir mal das NX-Harness mit der Alu-Rückenplatte näher anschauen. Rechts haben wir eine normale Alu-Backplate zum Vergleich daneben gelegt. 
Deutlich erkennt man die Aussparungen zur Gewichtsersparnis an der XDEEP-Platte. Die NX Backplate ist dennoch kompatibel zu anderen Standard-Wingblasen. Man kann also seine Dirzone oder Tecline Wingblase ohne weitere Komplikationen montieren. 
Mit den im oberen Teil zu erkennenden Schrauben wird das Polster fixiert.

Hier haben wir die Standard-Backplate mal auf das NX-Harness gelegt. Die Höhe ist annähernd identisch - die NX-Platte jedoch um einige cm breiter. Auch das soll den Komfort beim Tragen erhöhen.

Hier ein Detail-Foto von der polnischen Rückenplatte: saubere Schnitte und schöne Kanten, an denen garantiert kein Gurt durchgescheuert wird.

Vergleichen wir weiter: hier ist der Unterschied der verschiedenen Größen zu sehen. Links unser NX-Harness in MEDIUM, rechts in LARGE. Der Unterschied in der Höhe beträgt ca. 6cm. Außerdem hat die größere Backplate einige Löcher mehr und längere Schlitze. Die Breite jedoch ist bei beiden Identisch: knapp 33cm sind es im unteren Bereich.
XDEEP gibt als grobe Orientierung 175cm Körpergröße vor. Soll heißen kleiner als 175cm = MEDIUM, größer als 175cm = LARGE. Wenn Du genau 175cm groß bist und ein Kerl, dann empfehlen wir die Größe LARGE zu nehmen. Ein 2,10 Meter Riese kann allerdings auch ohne Probleme mit der kleineren Rückenplatte tauchen. Es geht hier also nur um ein klein wenig mehr an Komfort. Das es keine Größe SMALL gibt liegt übrigens wieder am Marketing: es will einfach niemand small genannt werden ;-)

UPDATE:
XDEEP hat mittlerweile bekanntgegeben, dass es die NX Backplates auch in gleicher Optik aus Edelstahl geben wird! Das Gewicht der Edelstahl-NX-Rückenplatte in MEDIUM soll 2,9 Kg betragen - die Größe LARGE soll 3,1 Kg auf die Waage bringen.  

Zum Schluß vergleichen wir nochmal die NX-Backplate in LARGE (rechts) mit der schon seit längerem auf dem Markt befindlichen GHOST Rückenplatte (links). Die GHOST Backplate ist nochmals deutlich schmaler gebaut und auch das Material ist ca 1mm dünner (3mm GHOST/4mm NX Backplate) - das spart Gewicht. Zusammen mit der Markteinführung des ZEN wurde auch die Namensgebung des GHOST geändert: offiziell heißt dieses nun NX GHOST und die GHOST Backplate schimpft sich nun NX UL (ultralight). Anders wie das ZEN ist das GHOST nicht kompatibel zu den gängigen Wings, die auf dem Markt sind. Beim GHOST kann man also nicht die Auftriebsblase durch ein anderes Modell tauschen.

Kommen wir jetzt zur ZEN Blase: voll aufgeblasen sieht man deutlich den "Flaschenhals" im oberen Bereich wo der Inflator angebracht ist. Das Hauptvolumen befindet sich im unteren Bereich. So schaut der Taucher an der Oberfläche weit aus dem Wasser und wird nicht mit Gewalt mit dem Gesicht nach vorne ins Wasser gedrückt. Außerdem hat das kleine Volumen im oberen Teil der Blase den Vorteil, dass man deutlich leichter hinten an die Ventile gelangt.

Ein Blick hinten aufs Label gibt Aufschluß über Baujahr und Auftriebsvolumen (19 Kg). Außerdem wird eine maximale Flaschengröße von 18 Litern empfohlen. Das NX ZEN ist nicht für ein Doppelgerät geeignet - jedenfalls nicht ohne eigene Umbaumaßnahmen und dann auch nur für kleine Doppelgeräte wie D7 zB.

Der Schnellablass ist vorne links unten angebracht. Auch hier: keine Überraschungen. Allerdings hätten wir uns ein flacheres Profil gewünscht.

Öffnet man den hinteren YKK-Reißverschluß aus Kunststoff, kommt die Innere Blase zum Vorschein - einer der größten Unterschiede zum GHOST. 

Das soll es fürs Erste gewesen sein. Solltet ihr noch weitere Fragen zum NX ZEN haben oder wenn ihr möchtet, dass wir demnächst ein bestimmtes Produkt unter die Lupe nehmen sollen, dann schreibt uns an die info@scubatech.de.
 

Auftriebsvolumen

19 Liter

Gesamtgewicht
inkl. Tankgurte und MD-Inflatorschlauch - von uns gewogen

3,3Kg (Medium)
3,5Kg (Large)

Ausstattung

1x Schnellablass, Standard-Inflator (Länge über alle ca. 50cm), D-Ringe, Dreistege und Gurtschnalle aus Edelstahl, 2x Flaschengurt

Lieferumfang

- NX ZEN, komplett rmontiert bis auf Tankgurte
- MD-Inflatorschlauch (ca. 56cm Länge)
- 2x Flaschengurt mit Kunststoffschnalle
- Manual, englisch
- Stickerbogen

UVP

Standard (Medium oder Large): 529.- Euro inkl. MwSt
Deluxe (Medium oder Large): 569.- Euro inkl. MwSt.


XDEEP NX ZEN Standard hier bestellen: NX ZEN STD

XDEEP NX ZEN Deluxe hier bestellen: NX ZEN Deluxe